Leben in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Mit Integration verfolgt oikos das Ziel einer gleichberechtigten Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen am gesellschaftlichen Geschehen in all seinen Facetten.

Die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Integration umfassen

  • Sprachkurse – Einführung in die deutsche und französische Sprache
  • Förderung einer kulturellen Integration
  • Interreligiöser Dialog
  • Soziale Integration (Nachbarschaft, Freizeit, Freundschaft und weitere soziale Kontakte)
  • Wohnraumhilfe, Ersteinrichtung, Fahrzeugverleih für Umzüge und Materialtransport
  • Ambulante Begleitung von Familien, Einzelpersonen und „Papierlosen“

Außerdem stellen wir Wohnraum zur Verfügung:

  • 5 Wohnungen, Neustraße 89, Eupen
  • 4 Wohnungen, Schulstraße 26, Eupen
  • Großes Einfamilienhaus, Neudorferberg 8, Raeren

Es ist uns wichtig, das Leben in der Deutsprachigen Gemeinschaft näher zu bringen, Sichtweisen zu öffnen, zu informieren und zwischen den Kulturen zu vermitteln.

oikos ist in unterschiedlichen Initiativen der Viertelarbeit, Bürgerinitiativen und in der politischen Bildungsarbeit aktiv vertreten.

Ansprechpartner

Johannes Funk
johannes.funk[at]oikos-eupen.be
T. 0476/407879

  Ausführliche Informationen …

Seit jeher sieht sich oikos den Herausforderungen der Integration von Zugezogenen und dem Dialog über Sprachen- und Kulturgrenzen hinweg gegenübergestellt.
Wir betrachten Integration dort notwendig, wo sich Unterschiede nicht von selbst regeln und somit Maßnahmen der Begleitung erfordern.

 

Kulturelle Integration

Hier geht es um kulturelle Anpassung und Veränderungen sowohl bei den Menschen mit Migrationshintergrund wie auch bei der hiesigen Gesellschaft (Verhaltens- und Einstellungsänderungen). Dazu gehören Spracherwerb, Anerkennung „unserer“ Werten und Normen, Kennenlernen und Wertschätzen von Migrantenkulturen, interreligiöse Dialoge.

Soziale Integration

Die Entwicklung von sozialen Kontakten, die Mitgliedschaft in Vereinen, sozialen Bindungen am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft und in Freizeitaktivitäten sowie Freundschaften und Begegnungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen, auch unter den Zugewanderten.

Identifikative Integration

Hiermit ist die Bereitschaft zur Identifikation mit unserem Lebensort gemeint. Nur wer sich als Zuwanderer akzeptiert und zugehörig fühlt, wird bereit sein, sich zu beteiligen und Gesellschaft auf allen Ebenen mitzugestalten.

Strukturelle Integration

Strukturelle Hürden sind für Zuwanderer oft höher als für uns. Gleiche Chancen sind jedoch Voraussetzung für Integration. Besonders Bildung, Beschäftigung und Wohnen sind von großer Bedeutung, um sich beruflich und sozial integrieren zu können.

Handlungsfelder der oikos VoG

oikos arbeitet aktiv in diesen verschiedenen Dimensionen der Integration. Durch die aktive Teilnahme in Initiativen, Vereinen und Diensten in der DG ist oikos Mitgestalter Integrationspolitik unserer Gemeinden.
In diesen diversen Handlungsfeldern setzt oikos deutliche Schwerpunkte in den Bereichen:

Sprache

Integration braucht eine gemeinsame Sprache.

oikos bietet während 30 Wochen im Jahr Sprachkurse in Deutsch und Französisch. Ziel unseres Angebotes ist die Vermittlung von Grundkenntnissen der Alltagssprache und die Vorbereitung und Weiterführung der Teilnehmer an weiteren Sprachkursen in spezialisierten Organisationen.

Wohnen

oikos bietet Wohnraum in den Anwesen:

Eupen, Schulstraße 26 – Hauskomplex mit 4 Wohnungen, davon 2 Wohnungen für kinderreiche Familien, eine Wohnung für 2 Personen, sowie eine Wohnung für 3 Personen.

Eupen, Neustraße 89 – Hauskomplex mit 5 Wohnungen. Versuch des interkulturellen Zusammenlebens verschiedener Nationen.

Raeren, Neudorferberg 8 – Großes Einfamilienhaus für kinderreiche Großfamilie. Alle Bewohner der Häuser werden je nach Bedarf individuell betreut (Wohnungseinrichtung, Beratung, Sprachkurse, Einschreibungen in Schulen, Freizeitbeschäftigung, berufliche Integration).

Alle anfallenden Reparatur- und Hausmeisterarbeiten werden durch oikos unter Einbeziehung der Bewohner geleistet.
Es besteht eine Zusammenarbeit mit anderen Sozialdiensten, die in der Betreuung ebenfalls einbezogen sind.

oikos ist Mitglied in der Arbeitsgruppe zur Gründung einer sozialen Immobilienagentur (SIA).

Offene Sprechstunde und Beratung

Das Büro von oikos ist täglich geöffnet von 9.00 bis 12.00 Uhr. Ein qualifizierter Mitarbeiter steht während dieser Zeit für Beratungsgespräche, Auskünfte und Weitervermittlung zu Verfügung.

Praktische Hilfe und Verleih

Auf Anfrage können Zuwanderer die in der DG beherbergt sind, ein Fahrzeug (Transporter) für Umzüge oder sonstige Transporte ausleihen.

Desweitern verteilt oikos kostenlos Brot an Migranten und „Papierlose“ (solange der Vorrat reicht).

Sozial- kulturelle Mitarbeit in Initiativen und Projekten

Der Ort, an dem Menschen leben, an dem sich ihr Alltag abspielt, ist als Sozialraum immer auch Ort der Integration. Vor allem dort, wo es einen hohen Anteil an Zugewanderten gibt, müssen Räume geschaffen oder vorhandene Einrichtungen genutzt werden, um Begegnung, Austausch und Beteiligung zu ermöglichen, aber auch, um Probleme aufzugreifen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Im Rahmen von bürgerschaftlichem Engagement leistet oikos aktive Mitarbeit in Bürgerinitiativen zur Integration in Bürgervierteln (Bürgerinitiative „Bergkapellstraße“, Initiative „die Unterstadt ein starkes Viertel“. Interkulturelles Zusammenleben von Hiesigen und Zugezogenen, Hausaufgabenschule Ephata, zur Verfügung stellen von Gebetsräumen für Muslime etc.

Arbeit mit „Papierlosen“

Gesonderten Aufmerksamkeit gilt den Menschen ohne legales Aufenthaltsrecht. Sie sind ein Teil der Realität in der DG und leben in prekären Situationen. Sie dürfen nicht arbeiten, haben aber auch kein Anrecht auf finanzielle Unterstützung außer der dringenden medizinischen Hilfe. Trotzdem müssen sie sich um ihre Familien kümmern und Miete zahlen.

Die Begleitung durch oikos ist hier auf ein menschenwürdiges Leben und auf Beratung ausgerichtet. Hier hat die Gesundheitsversorgung, die Schulbildung der Kinder und die Orientierung hin zu einer realistischen Zukunftsperspektive Priorität.

oikos bietet in diesen Situationen Hilfe im Rahmen der legalen und finanziellen Möglichkeiten.

Bildungsarbeit

Die Schulen der DG sind zentraler Ort der Integration. In ihnen muss nicht nur die Wissensvermittlung gestemmt werden, sondern auch der Schulalltag als sozialer Raum gestaltet werden, in dem Kinder gegenseitiges Verständnis und wertschätzende Akzeptanz erfahren. oikos begleitet Kindergärtnerinnen in dieser Frage und ist Mitgründer sowie aktives Mitglied im Verwaltungsrat der Arbeitsintegrationsmaßnahme proaktiv mit dem Projekt work&job.

Weitere Projektarbeit in Form von Vorträgen und Kursen ist möglich, sprechen Sie uns an.